AGB - HundeWerk.net

§1 Schutzimpfungen und Krankheiten

Der Hundehalter erklärt, dass sein Hund gesund und frei von ansteckenden Krankheiten ist und über einen aktuellen Impfschutz verfügt. Es können nur Hunde teilnehmen, die über einen vollen (bei Welpen: altersgemäßen) Impfschutz verfügen. Der Hundehalter ist verpflichtet dem HundeWerk unaufgefordert, vollständig und wahrheitsgemäß über etwaige Krankheiten und/oder Parasitenbefall und/oder Verhaltensauffälligkeiten seines Hundes (z.B. übermäßige Aggressivität) vor Beginn des Kurses zu informieren.

§2 Haftung

2.1 Das HundeWerk übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die durch die Anwendung der gezeigten Übungen enstehen sowie für Schäden/ Verletzungen, die durch die teilnehmenden Hunde oder Hundehalter entstehen. Begleitpersonen sind durch die Hundehalter von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen. Die Teilnahme oder der Besuch der Angebote/ Kurse des HundeWerk erfolgt auf eigenes Risiko. Eltern haften für ihre Kinder.

2.2 Die Hundeschule haftet im Rahmen ihrer Betriebshaftpflichtversicherung:

Continentale Sachversicherung AG
Ruhrallee 92
44139 Dortmund
Geltungsbereich: Deutschland

§3 Vertragsabschluss

3.1 Mit der Anmeldung zu einem Angebot des HundeWerk bietet der Teilnehmer verbindlich einen Vertragsabschluss an. Die Anmeldung bedarf keiner bestimmten Form. Sie ist bindend für den Teilnehmer und verpflichtet zur Zahlung der vereinbarten Gebühr. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch das HundeWerk zustande. Mit der Anmeldung werden die AGB’s und die Teilnahmebedingungen anerkannt (s. Vertragsbedingungen).

3.2 Vor Abschluss eines Kurses wird einer der Trainer des HundeWerk einen kostenlosen Kennenlerntermin durchführen.

3.3 Vertragsgegenstand sind Kurse, Seminare, Aktivitäten und Veranstaltungen für Hund und Halter. Es besteht die Möglichkeit sich vor Vertragsbeginn über Ausstattung, Inhalte und Abläufe beraten zu lassen (s. dazu auch § 3.1).

§4 Bezahlung

Die Gebühr ist bei der Anmeldung fällig. Bei Annahme des Vertrages bestimmt das HundeWerk einen Zahlungszeitpunkt, der zwingend einzuhalten ist (s. Vertragsbedingungen). Wird die Zahlungsfrist versäumt, behält sich das HundeWerk die Geltendmachung des Verzugsschadens vor. Bei Zahlungsverzug erlischt selbstverständlich die Teilnahmeberechtigung.

§5 Rücktritt durch den Teilnehmer

Der Teilnehmer kann jederzeit vor Beginn der Leistung zurücktreten. Der Rücktritt hat in Schriftform zu erfolgen. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Rücktrittserklärung ist der Zeitpunkt des Einganges beim HundeWerk. Nach Kursbeginn ab Stunde 1 ist keine Stornierung möglich. Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden nicht zurückerstattet (s. Vertragsbedingungen). Eine Absage oder Verschiebung des vereinbarten Einzelunterrichts oder Kursstunde muss mindestens 24 Stunden vorher durch den Teilnehmer erfolgen. Erfolgt dies nicht oder später, wird die Unterrichtsstunde in voller Höhe angerechnet.

§6 Rücktritt durch das HundeWerk

Das HundeWerk kann vom Vertrag zurücktreten: ohne Einhaltung einer Frist, wenn sich der Teilnehmer vertragswidrig verhält, insbesondere wenn das Ziel des Angebotes oder andere Teilnehmer gefährdet werden. Des Weiteren kann das HundeWerk Teilnehmer vom Angebot ausschließen, wenn sich dieser in unangebrachter Art und Weise verhält, insbesondere in der Art des Umgangs mit anderen Teilnehmern sowie unangebrachten Handlungen am Hund und/ oder Mensch. Des Weiteren behält sich das HundeWerk vor in dringenden Fällen Unterrichtsstunden abzusagen.

6.1 Das HundeWerk behält sich zudem vor, Teilnehmer oder Hunde, ohne Angaben von Gründen, abzulehnen.

§7 Copyright

Die Kursinhalte inklusive der ausgegebenen Unterlagen unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne ausdrückliche Genehmigung vom HundeWerk vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben werden.

§8 Bild- und Tonmaterial

Ton und Videoaufnahmen sind in den Kursen/Veranstaltungen verboten, bzw. jeder Mitschnitt des Kursinhaltes als Ton- u./o. Videoaufnahmen ist untersagt. Alle Bild- und Tonträger, die im Zusammenhang mit dem HundeWerk erstellt wurden, können vom HundeWerk zu Veröffentlichungszwecken, PR- Maßnahmen oder im Rahmen der Ausbildung, ohne vorherige Absprache, genutzt werden.

§9 Erfolgsgarantie

Der Hundehalter erhält im Rahmen der Kurse Handlungsvorschläge für eine artgerechte Hundeerziehung. Eine Erfolgsgarantie kann daraus jedoch nicht abgeleitet werden, da der Erfolg in hohem Maße vom Hundehalter, dem geleisteten Trainingsaufwand und dem teilnehmenden Hund abhängt. Das HundeWerk übernimmt keine Erfolgsgarantie für die im Unterricht vermittelten Inhalte, versichert jedoch, diese nach bestem Wissen und Gewissen zu vermitteln.

§ 10 Datenspeicherung

Der Teilnehmer erklärt sich mit der Speicherung seiner Daten einverstanden. Sie werden ausschließlich zur Kundenbetreuung des HundeWerk verwendet und nicht weitergeleitet. Jegliche Weitergabe der Kundendaten kann erst nach vorheriger, schriftlicher Erklärung des Teilnehmers an Dritte erfolgen.

§11 Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

§12 Vorbehalt

Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck- und Rechenfehlern bleibt vorbehalten.

§13 Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Langenfeld

Auf eine gegenderte Sprache wird auf Grund der besseren Lesbarkeit verzichtet. Die Vereinbarungen gilt für beide Geschlechter.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen